CDU Kreisverband Trier-Saarburg
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-trier-saarburg.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
11.01.2019, 19:12 Uhr
Aus dem Archiv: CDU Konz begrüßt das positive Signal aus Trier zur Roscheid Anbindung an die Pellinger
Stadt Trier kann sich Busanbindung Roscheid an die Pellinger vorstellen
Die CDU Konz begrüßt, dass Oberbürgermeister Klaus Jensen  gegenüber Bürgermeister Dr. Frieden zugesagt hat, eine Untersuchung über die Einrichtung einer Busanbindung von der B 268 nach Roscheid einzuleiten. Hinter diesem Vorhaben steht neben der Anbindung des Konzer Höhenstadtteils ebenso die Prüfung, ob ein Busringverkehr zwischen Konz und Trier errichtet werden kann.  Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

 

Ziel ist die Anbindung weiterer Konzer Stadtteile mit einer besseren Frequenz an die Bahnhöfe und nach Trier.  Dieses Ziel  sollte auch  im Trierer Stadtrat  eine breite Mehrheit finden, weil es zu einer Verlagerung des MIV  zum ÖV führt und damit die Verkehrssituation in Trier  sicherlich  entspannen  wird. In allen Diskussionen im Städtenetz Konz-Trier-Schweich ist deutlich geworden, dass gerade auf dieser Linie das höchste ÖPNV-Potential in der gesamten Region liegt. 

Die   CDU Konz ist ebenso offen für eine gemeinsame Flächenentwicklung zwischen der Trierer Kobenbach-Flächen und den Konzer Roscheid-Flächen. Es wäre ein  gutes Beispiel für interkommunale Zusammenarbeit, weil  es sich gerade bei diesem Vorhaben anbietet Hand in Hand  zu arbeiten.

 

 Die CDU Konz teilt die Sorgen aus Trier  nicht, dass die Anbindung von Roscheid an die B 268 den Verkehr in den Trierer Stadtteilen Feyen und Weismarkt  wesentlich erhöhen wird, zumal die Stadt  Trier derzeit selbst  das Ex-Kasernenbereich Castelnau  neu plant. Es sollen dort u.a. 480 Wohnungen , ein Einkaufzentrum mit Supermarkt  und ein  Discounter  entstehen. Klare Aussage dort, der Verkehr ist so steuerbar, dass ein erhöhter  Durchgangsverkehr  ausgeschlossen werden kann. Dies muss dann auch für die Anbindung Roscheid an die Pellinger gelten.  
 

Bei der sogenannten „Pellinger“ handelt es sich um eine Bundesstraße! Ein Anschluss von Roscheid verlagert sicher Verkehr auf diese Straße. Trotz Verlagerung auf die B 268 trifft sich der MIV wieder am Kontenpunkt B 51/B 268. Überdies hat die Stadt Trier auch keine Möglichkeiten sich gegen mehr Verkehr, der über die B268 aus Richtung Zerf, Losheim, Saarland … kommt, zu wehren.